Kleine-Notebooks.com
Kleine Notebooks und kleine Laptops

Netbooks oder UMPC

Vergleich: Netbooks vs. UMPC

Der Begriff Netbook wurde von dem Unternehmen Intel eingeführt. Gedacht ist dieser Begriff für die Klasse tragbarer Computer die noch unter den Subnotebooks angesiedelt werden soll. Die Computer sollen sich auf ein Minimum von Funktionalität und Leistung beschränken und vorrangig als Netz-Clients also zum Teilnehmen am Internet, Intranet oder sonstigen Netzwerken dienen.



Merkmale eines Netbooks sind die extrem kleinen Bildschirme, die meistens sogar weniger als 10 Zoll Bildschirmdiagonale vorweisen. Hinzu kommt, dass üblicherweise kein CD/DVD Laufwerk eingebaut ist und auch der Festplattenspeicher auf wenige GB reduziert ist. Das Betriebssystem ist in einigen Fällen eine Eigenkreationen der Hersteller oder, wie in den meisten Fällen, Distributionen von Linux. Windows Betriebssysteme sind zu sehr von einer höheren Leistungsfähigkeit abhängig, so dass an eine Verwendung von Windows Vista nicht zu denken ist. Mittlerweile, rund 9 Monate nach der Einführung des weltweit ersten Modells, des Eee PCs, gibt es auch eine Form von Windows XP. Diese "abgespeckte" Version wird zumeist auf dem europäischem Markt angeboten. Wie bereits erwähnt, ist Intel einer der Hauptinitiatoren auf diesem Markt der "Mini-Laptops". Intels größter Konkurrent AMD hat noch keinen vergleichbaren Prozessor auf dem Markt, Branchenkenner sprechen aber von einer Vorstellung in nächster Zukunft.

UMPC steht für Ultra Mobile PC. Die allererste Generation wurde bereits im Jahr 2004 von Sony in Form der Vaio U Serie vorgestellt. Damals waren es vollwertige PCs, heute sind diese extrem kleinen Laptops ähnlich wie die Netbooks sparsamer ausgestattet. Ein großer Unterschied zwischen Netbook und UMPC ist die Bedienung. Während Netbooks über eine herkömmliche Tastatur bedient werden, sind es bei den UMPCs meistens Touchscreens die zum Einsatz kommen. Dazu kommen dann Ein weiterer Unterschied ist, dass bei den Geräten der neusten Generation das Betriebssystem Windows Vista unterstützt wird.



Es wird aber auch gerne auf Linux-Distributionen zurückgegriffen oder die Tablet-PC Variante von Windows XP. Führende Hersteller der zweiten Generation sind bei den kleinen Laptops der UMPCs Samsung und Asus sowie Gigabyte Technologie deren Vertrieb unter dem Namen Medion läuft. In den Akkulaufzeiten unterscheiden sich beide Varianten der Mini-Laptops kaum, es ist von den Modellen abhängig und somit auch vom Preis abhängig, wie teuer ein solcher Kauf wird.



 


 

Suche Jetzt

LieblinkLinks